sight



  
Diese Installation zeigt eine Abfolge von Fotografien aus meinem Archiv im Rauminneren. Sie ist nur von aussen durch einen Schlitz in der ansonsten blickdichten Fensterfront zu betrachten.
Die Arbeit thematisiert die Bedeutung dessen, was dem kreativen Akt vorausgeht: als Grundlage und erste Handlung steht das „Sehen“, steht die Wahrnehmung an sich, als ein im künstlerischen Sinn kontemplativer, meditativer und reflexiver Vorgang.